Bayami  (Geb. 01.02.2019)

Balou Du Rouet - Check In - Calido



Balou du Rouet ist nicht nur der mit Abstand erfolgreichste Sohn seines berühmten Vaters, des Olympiasiegers und dreimaligen Weltcup-Siegers Baloubet du Rouet, und steht längst selbst unter den Top Ten der weltbesten Springvererber laut WBFSH. Er gehört auch als Vielseitigkeits-Vater zu den zehn Besten der Welt. Zu verdanken hat Balou du Rouet diesen weltweit einmaligen, weil bereits seit zwei Jahren währenden Rekord der Vielzahl seiner sporterfolgreichen Nachkommen, angeführt von der WM-Einzel- und EM-Team-Bronzegewinnerin sowie Weltcup-Neunten Bianca/Steve Guerdat/SUI im Springen und dem EM-Team-Goldgewinner und WM-Einzel-Neunten Billy the Red/Kristina Cook/GBR in der Vielseitigkeit. Weitere Erfolgsgaranten sind der EM-Teambronze-Gewinner Saura de Fondcombe/Nadja Peter Steiner/SUI, der WM-Teilnehmer Brilliant du Rouet/Liubov Kochetova/RUS, der Aachen-Vierte Babalou/Darragh Kenny/IRL sowie Balou Rubin R/Pius Schwizer/SUI, Balance/Toni Haßmann und Baloubet/Mario Stevens etc. Allein für die in Deutschland registrierten Sportler ist eine Gewinnsumme von über 3,8 Millionen Euro verzeichnet.

Sportlich an der Spitze der fast 60 gekörten Söhne des Balou du Rouet steht der Sieger der Großen Preise von München, Balve und Spangenberg, Balzaci/Felix Haßmann, gefolgt von Baccord/Gerrit Nieberg und Balous Bellini/Lutz Gripshöver. Aus züchterischer Sicht kamen zuletzt zwei weitere Prämienhengste, die OS-Reserve-Siegerstute Honey Star und das Reserve-Sieger-Hengstfohlen bzw. Siegerfohlen des Goldfever-Ringes beim Deutschen Fohlenchampionat hinzu.

Balou du Rouet startete seine eigene Karriere mit einem mit 9,2 bewerteten 30-Tage-Test in Vechta. Nach Seriensiegen in Springpferdeprüfungen gewann er mit 9,2 die Qualifikation beim Bundeschampionat, platzierte sich im Finale der Sechsjährigen an achter Stelle und siegte bis S3*-Springen.

 

Check In der MutterVater ist selbst auch International im Springen platziert und im weiteren Pedigree ist mit Calido ein zusätzlicher Hengst vertreten, der weit über 220 Nachkommen hat die im Springen der Klasse S erfolgreich sind. 

 

Somit steht eine Zukunft im Springsport im Fokus, aber ihre Bewegungsmechanik sollte auch auf einen erfolgreichen Einsatz in den anderen Sparten der Reiterei schließen lassen.